Carbon Footprinting, CO2-Kompensation & Klimaneutralität

FutureCamp begleitet das Klimaschutzengagement von Unternehmen, Organisationen und öffentlichen Institutionen und macht es über Treibhausgasinventare messbar.

 

Auf dem Weg zur Klimaneutralität

Carbon Footprints stellen den Bezug zwischen einer Aktivität und ihrer Auswirkung auf das Klima her. Sie sind der Ausgangspunkt für jeglichen Klimaschutz - von der einzelnen Maßnahme bis hin zur umfassenden Klimastrategie. Treibhausgasbilanzen sind auch Grundlage für Transformationskonzepte zur Klimaneutralität.

Bei der Erstellung von Treibhausgasbilanzen für Unternehmen, Organisationen, Produkte und Dienstleistunge, wie z. B. Veranstaltungen, ist FutureCamp der optimale Partner: Wir transferieren Wissen rund um die Themen Carbon Footprinting, CO2-Kompensation und Klimaneutralität in Ihr Unternehmen und implementieren hier mit Ihnen gemeinsam den Prozess der Datendefinition und -erhebung. Wir wenden allgemeingültige anerkannte Standards wie das Greenhouse Gas Protocol als Leitlinie zur Vorgehensweise bzw. als Maßstab für die Genauigkeit bei der Emissionsermittlung an. Bei der Berechnung von THG-Emissionen setzen wir auf Ihren Bedarf zugeschnittene Excel-Lösungen oder Software-Tools ein und helfen bei der Auswahl geeigneter Emissionsfaktoren oder leiten passende ab. Auf Wunsch beraten wir Sie bei der Integration der CO2-Fußabdruckberechnung in Ihre ERP-Anwendung.


1. CO2-Bilanzierung

FutureCamp-Carbon-Footprinting Gezieltes Klimaschutzmanagement beginnt mit einer Bestandsaufnahme: Wie viel Energie und CO2 wird für welche Zwecke jährlich verbraucht?






2. CO2-Reduktionspotentiale und -ziele

FutureCamp-CO2-Reduktion Aufbauend auf der CO2-Bilanz können Maßnahmen entwickelt und umgesetzt werden, um den Energiebedarf und CO2-Ausstoß zu senken: Wir identifizieren Reduktionspotentiale und beraten u. a. bei der Ein- und Fortführung von Energie- und Umweltmanagementsystemen.
Wir helfen Organisationen mit der Definition von CO2-Reduktionszielen, Science Based Targets und der Ableitung von Klimapfaden, Chancen und Risiken in Bezug auf den Klimawandel zu erkennen und (Klima-)strategien zu entwickeln.
Wir erstellen Studien und Roadmaps z. B. für Verbände aus verschiedensten Branchen. Hier zeigen wir anhand von unterschiedlichen Technologieszenarien und Klimapfaden auf, wie eine Transformation des jeweiligen Sektors hin zu Treibhausgasneutralität erfolgen kann.


3. CO2-Kompensation und Klimaneutralität

FutureCamp-Klimaneutralitaet Erst in einem letzten Schritt werden CO2-Emissionen, deren Vermeidung unmöglich oder wirtschaftlich nicht sinnvoll ist, durch Investitionen in Klimaschutzprojekte kompensiert. Auch dieser Schritt kann Bestandteil Ihrer Klimastrategie sein.
Wir unterstützen unsere Kunden bei der Entwicklung klimaneutraler Produkte und dem Ausgleich unvermeidbarer Emissionen. Für die CO2-Kompensation bedienen wir uns aus unserem eigenen Projekt-Portfolio oder wir identifizieren hochqualitative Klimaschutzprojekte und beschaffen die CO2-Zertifikate.


Product Carbon Footprints

Immer häufiger ist es notwendig, den Carbon Footprint eines einzelnen Produkts exakt zu ermitteln. Gerade Lieferanten sind zunehmend abnehmerseitig mit dieser Anforderung konfrontiert. Will der Kunde die Angaben zudem in seiner Nachhaltigkeitsberichterstattung verwenden, müssen hierzu anerkannte Standards verwendet werden.


Übrigens: FutureCamp erhebt seit 2006 den Corporate Carbon Footprint für die FutureCamp Holding GmbH sowie die FutureCamp Climate GmbH und kompensiert die ermittelten Emissionen über hochwertige Klimaschutzprojekte. Details zu unserem CO2-Fußabdruck können Sie in unserem weiterführenden Artikel zum Thema lesen.

"Gemäß dem Motto 'tue Gutes und rede darüber' unterstützen wir Sie dabei, Ihr Klimaschutzengagement wirksam und erfolgreich zu kommunizieren. Mit unseren aussagekräftigen, einfach zu verstehenden Textbausteinen und attraktiven Grafiken kommunizieren Sie gekonnt nach außen, holen Ihre Mitarbeiter ins Boot und machen sie redefähig."

Highlight-Projekte:
Erstellen von THG-Reduktionsstrategien und -pfaden u. a. für Energieversorgungsunternehmen, Landesverwaltungen, Industrieunternehmen und Verbände
 
Stadtwerke Augsburg
Erstellung des Corporate Carbon Footprints (CCF) in den Scopes 1, 2 und 3 des Gesamtkonzerns in den Jahren 2015 und 2019; Berechnung der CCFs 2017, 2018 und 2019 der beiden Tochterunternehmen Energie GmbH und Wasser GmbH in den Scopes 1 und 2 für die Erstzertifizierung nach EMAS.
 
FutureCamp ist Marktführer bei der Erstellung von CO2-Bilanzen für Landesregierungen:
Wir unterstützten die Landesverwaltungen Baden-Württemberg, Freie und Hansestadt Hamburg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen bei der Erstellung von CO2-Startbilanzen, der Identifikation von Reduktionspotentialen, dem Ableiten von Reduktionspfaden – teilweise inklusive der Definition von Kompensationsstrategien.
 
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Mit dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz haben wir die CO2-Startbilanz und Reduktionspotentiale erarbeitet. Darüber hinaus unterstützten wir bei der Klimaneutralstellung für das CO2-Bilanzjahr 2018 durch Kompensation der nicht vermeidbaren CO2-Emissionen durch Identifikation geeigneter Klimaschutzprojekte, sowie Beschaffung und Stilllegung der CO2-Zertifikate in den entsprechenden Registern (Pressemitteilung des Bayerischen Umweltministeriums).
 
GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH
Klimapfade für den Gebäudebestand - Ausarbeitung einer Strategie mit Darstellung der möglichen Maßnahmen und Kosten, um die klimapolitischen Zwischenziele für 2030 und die Klimaneutralität für 2050 bzw. per Stadtratsbeschluss vorgezogen auf 2035 zu erreichen.
 
Landeshauptstadt München
Unterstützung im Rahmen des Integrierten Handlungsfelds Klimaschutz München (IHKM) mit der Betreuung der Klimaschutzprogramme 2015 + 2018 sowie fachliche Beratung und Moderation diverser Workshops zur Ableitung von Klimazielen in den einzelnen Handlungsfeldern
 
Studien und Transformationskonzepte für Verbände aus verschiedensten Branchen (u. a. Chemie, Kalk, Kalksandstein, Ziegel, Zucker):
Seit 2018 erarbeiten wir verstärkt Studien und Transformationskonzepte zur Treibhausgasneutralität für Unternehmen und Verbände. „Roadmaps zur Klimaneutralität“ für Verbände beschreiben mögliche Entwicklungen der Treibhausgasemissionen für die jeweilige Branche in drei verschiedenen Szenarien ‒ Referenz-, Technologie- und Klimaneutralitätspfad. Das Szenario „Klimaneutralitätspfad“ zeigt einen realisierbaren Pfad für die Transformation zur Treibhausgasneutralität bis 2045 oder 2050 auf. Unsere öffentlich verfügbaren Roadmaps für Verbände finden Sie auf unserer Website future-camp.de unter Publikationen.
 
Emsland Group
Wir unterstützen den Lebensmittelhersteller bei der Erstellung des eigenen Corporate Carbon Footprints, bei der Weiterentwicklung der Klimastrategie inklusive der langfristigen CO2-Zieldefinition sowie beim CDP-Reporting.
 
STIHL
Konzeption und Unterstützung bei der Umsetzung einer ganzheitlichen Klimastrategie mit Ableitung von Zielpfaden, Überarbeitung des Corporate Carbon Footprints und Unterstützung bei der Kompensation der unvermeidbaren Unternehmensemissionen (weitere Informationen)

Entdecken Sie auch die Leistungen der KlimaManufaktur - CO2-Ausgleich durch externe Klimaschutzprojekte:
Freiwilliger Ausgleich von CO2-Emissionen über hochwertige, zertifizierte Klimaschutzprojekte als ein Puzzlestück Ihrer Klimaschutzmaßnahmen. Förderung ökologischer und sozialer Klimaschutzprojekte weltweit. Wichtig ist: Vermeiden und reduzieren von eigenen CO2-Emissionen kommt vor dem Ausgleich über Klimaschutzprojekte.
Die KlimaManufaktur gehört zur FutureCamp Familie - Klimaschutz zu Ende gedacht!


Download:  Flyer CO2-Fussabdruckberechnung, Flyer CO2-Kompensation & Klimaneutralität

Icon Up